Speziell beim Angeln auf nachtaktive Raubfische hat sich das Spinnfischen in der Nacht als eine sehr erfolgreiche Angeltechnik herausgestellt. Es hat sich inzwischen eine kleine Fangemeinde gebildet, die diese Angeltechnik in der Dunkelheit betreibt. Dadurch trifft man nicht selten einen befreundeten Angler wenn man mitten in der Nacht am See umherläuft und den Raubfischen nachstellt. Die immer wachsende Zahl Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Zander ist ein nachtaktiver Raubfisch, daher ist es kaum verwunderlich das man ihm als Angler auch in der Nacht nachstellt. Das Ansitzangeln auf Zander ist eine weit verbreitete Methode um auf Zander zu angeln. Eine andere Angeltechnik – das Spinnfischen auf Zander in der Nacht – ist auf den ersten Blick etwas ungewohnt. Durch die Dunkelheit Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Zander kennzeichnet sich dadurch aus das er außergewöhnlich vorsichtig und scheu ist. Schon ein leises Geräusch oder die kleinste Erschütterung kann den Zander sofort verscheuchen. Speziell beim Ansitzangeln kann dies sehr schnell dazu führen das der Hakenköder gemieden wird. Jedoch sind es nicht nur Geräusche und Erschütterungen am Ufer, die dafür sorgen das die Zander Diesen Beitrag weiterlesen »

Das Drop Shot Angeln auf Zander ist eine Technik, die häufig beim Angeln vom Boot eingesetzt wird. Im Gegensatz zum Spinnfischen wird beim Drop Shot Angeln das Blei nicht direkt am Köder sondern an einem Seitenarm montiert. Dadurch kann dafür gesorgt werden das der fast schwerelose Köder in Seitenarmlänge über dem Gewässergrund schwebt und nicht wie beim Spinnfischen Diesen Beitrag weiterlesen »