Das Frühlingserwachen bietet immer wieder einen neuen Farbentaumel, betört und verzaubert. Ganz besonders reizvoll präsentiert sich der Frühling am Bodensee, wenn sich die Blumeninsel Mainau im einen bunten Farbenteppich verwandelt, sich im Mittelalterstädtchen Meersburg die Straßencafés beleben und rund um den See alles frohgemut in die neue Saison aufbricht. Die Zeppelinrundflüge und die Schiffsrundfahrten starten, erste Ausflügler und Urlauber genießen diese traumhaft schöne Zeit am See.

angeln-bodensee

Wie allgemein bekannt, hält der Bodensee auch für uns Angler ausgesprochen attraktive Angebote bereit. Der Bodensee ist touristisch ausgezeichnet erschlossen, und so herrscht kein Mangel an Unterkünften der verschiedenen Kategorien. Für die großen Freiluft-Fans, bietet sich ein Angel-Campingurlaub an. Entscheidendes Auswahlkriterium ist selbstverständlich die Nähe zum Wasser. Rund um den Bodensee gibt es einige Campingplätze, die sich auch weiterführend auf den anspruchsvollen Angler spezialisiert haben.

Beispielsweise der Campingplatz Willam in Markelfingen in der Nähe von Radolfzell. Es handelt sich um einen entspannten Familien-Campingplatz, der sehr idyllisch in der malerischen Bodenseelandschaft eingebettet ist. Zu dem Platz gehören ein schöner Naturbadestrand und moderne, gepflegte Sanitäranlagen. Trotz der naturnahen Lage weist dieser Campingplatz eine hervorragende Verkehrsanbindung auf, vom Zentrum der charmanten Stadt Radolfzell ist er nur etwa 6 Kilometer entfernt. Neben einem umfangreichen sportiven Angebot wird dem Anglerherz direkt auf dem Gelände viel geboten. In Kooperation mit dem Angelzentrum Bodensee können auf dem Campingplatz Boote gemietet werden und es stehen ein Angelladen, Angelkurse und Guidings zur Verfügung. Auch Gefriertruhen und der Vakuumierungsservice können für den Fang genutzt werden.

Ein weiterer Campingplatz, der sehr gut für Angler geeignet ist, befindet sich in der Nähe von Lindau am Südostzipfel des Bodensees: Park Camping Lindau. Der 4 Sterne Platz, der direkt am Seeufer gelegen ist, besticht durch seine gepflegte, parkähnliche Anlage. Der Platz bietet 300 Stellplätze, zwischen 70 und 100 m² groß, die in unterschiedliche Kategorien eingeteilt sind. Es gibt hier Kochstellen für Zeltcamper, Gastronomie, Einkaufsmöglichkeiten im Supermarkt und einen Kräutergarten. Das Freizeitangebot ist auch hier breit gefächert und geht zudem gezielt auf Angler ein. Neben dem Bootsverleih sind auch verschiedenste Angelkarten vor Ort erhältlich. Weiterhin bieten Gewässerkarten von Angel-Hot-Spots sowie den Uferzonen des bayerischen Bodensees und der Bregenzer Bucht wichtige Anhaltspunkte zum erfolgreichen Angeln.

Um den Angelurlaub dann entspannt antreten zu können, gilt es vorab alle wichtigen organisatorischen Fragen zu klären. Besonders hilfreich dafür sind detaillierte Checklisten zur Campingplatzwahl, die alles zusammenfassen was es zu beachten gilt.

Wie ist die Organisation und Buchung geregelt?
Kann storniert werden?
Zu welchen Konditionen können die Freizeitangebote genutzt werden?
Entsprechen die Gemeinschaftseinrichtungen den eigenen Vorstellungen?
Wie ist die Beschaffenheit meines Stellplatzes?
Wo kann ich mein Auto unterbringen?
Zu welcher Zeit beginnt die Nachtruhe?

Das sind nur einige der vielen wichtigen Kriterien. Werden diese aber beachtet steht den unbeschwerten Anglerferien nichts mehr im Wege.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.